Hilfe für Mewis-NT
VERSION 2

aktualisiert:
Freitag, 15 April, 2016

Zugang zu den alten Hilfeseiten
MEWIS-NT- 1

Aktuelle Hinweise und News

06.11.2014

SCHWIERIGKEITEN BEIM LOGIN

Uns erreichen vermehrt Hinweise, dass das Login zu MEWIS NT nach dem gestrigen Update nicht reibungslos möglich ist.

Bei manchen Usern wird dabei vom System her ausgewiesen, dass sie "eine nichtvertrauenswürdige Seite" aufrufen wollen. Grund hierfür ist die verwendete Adresse für MEWIS NT, die als Favorit bei den Usern hinterlegt ist.

Geben Sie - falls Sie oder Benutzer/innen aus den Kirchengemeinden - ebenfalls dieses Problem haben, nachstehende Internet-Adresse ein und speichern Sie diese nach der erstmaligen Verwendung bitte statt der bisher hinterlegten Adresse als Favoriten ab:

https://www3.mewis-nt.net/lk15/Login.aspx

Damit sollten die Login-Probleme behoben sein!



05.11.2014
Heute ab etwa 16 Uhr, wird MEWIS-NT mit den Updates 2.00.09 und 2.00.09a aktualisiert.
Die Anwendung steht dann für ca. 30 Minuten nicht zur Verfügung. Die Fehlerberichtigungen und Änderungen können Sie den
Releasenotes entnehmen



05.11.2014
Informationen zur Einführung des digitales Kirchenbuchs zum 01.01.2015
[Ev. Kirche im Rheinland]

Die Verwaltungsanweisung für die Führung von Kirchenbüchern (Kirchenbuchordnung –  KBO) wurde durch Beschluss der Kirchenleitung vom 5.07.2014 (Veröffentlichung  KABl. 08/2014) zum  01.01.2015 geändert.
Ziel dieser Änderung ist die Datenqualität in unserem Gemeindegliederverzeichnis zu steigern, um somit dem kirchlichen Auftrag gerechter zu werden. 
Darüber hinaus geht die Änderung unserer Kirchenbuchordnung mit Veränderungen im staatlichen Bereich einher und wir werden zukünftig auch hinsichtlich des technischen  Fortschritts im Bereich der Kommunikation zwischen Kirche und Kommune gerecht. Voraussichtlich ab 1. November 2015 können wir die Taufen und Aufnahmen  (mitgliedschaftsbegründende Amtshandlung) digital an die betreffenden Kommunen melden. Hierzu werden Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch ausführlich informiert.

Der geänderte Paragraf in der KBO ist § 6 „Form der Kirchenbücher“:
1. § 6 Absatz 2 erhält folgenden Wortlaut:

„(2) Die Führung der Kirchenbücher erfolgt über ein einheitliches, vom Landeskirchenamt freigegebenes EDV-Verfahren. Die losen Blätter (Ausdrucke) sind in angemessenen Zeitabständen fest zu binden.“

2. § 6 Absatz 3 erhält folgenden Wortlaut:
„(3) Für die losen Blätter (Ausdrucke) nach Absatz 2 ist alterungsbeständiges Papier zu
verwenden. Die Toner müssen dokumentenecht sein.“
[Hilfe dazu finden Sie in dem Papier: Hilfestellung zum Thema Loseblattform (PDF)] 

Die Verpflichtung zur Führung der Kirchenbücher in MEWIS-NT tritt zum 1. Januar 2015 in Kraft.

Hinsichtlich der verwaltungstechnischen Umstellung in Ihren Kirchengemeinden zum 1.  Januar 2015 erhielten wir bereits Anfragen, die wir nachstehend beantworten:

1.     Muss eine Kirchengemeinde hinsichtlich der Kirchenbuchführung eine beschlussmäßige Feststellung des Wechsels auf „Lose-Blatt-Form“ treffen?
Antwort:
Durch die Änderung von § 6 Absatz 2 KBO ist die Umstellung auf „Lose-Blatt-Form“ vorgeschrieben. Daher ist eine beschlussmäßige Feststellung nicht erforderlich, das Leitungsorgan sollte jedoch entsprechend informiert werden.

2.     Bislang musste die Kirchenbuchführerin bzw. der Kirchenbuchführer darauf achten, dass bei der handschriftlichen Eintragung einer Amtshandlung dokumentenechte Schreibmittel genutzt wurden. Was ändert sich durch die Lose-Blatt-Form?
Antwort:
Bei den Ausdrucken ist darauf zu achten, dass Druck-, Schreib- und Kopiermaterialien, auch Laserdrucker und –kartuschen, sowie Tintenstrahldrucker auf alterungsbeständiger Pigmenttuschebasis der DIN-ISO-NORM 11798 entsprechen. Leider gibt es bisher keine genormten Toner.
Allerdings weisen einige Hersteller darauf hin, dass die angebotenen Toner der DIN-Norm für dokumentenechte Schreibmittel entsprechen. Weiterhin ist darauf zu achten, dass alterungsbeständiges Papier genutzt wird. Alterungsbeständiges Papier muss der DIN-ISO-NORM 9706 entsprechen.
Wichtig: Dieses Papier ist nicht teuer!

Im Zusammenhang mit der Änderung der Kirchenbuchordnung erhalten wir in letzter Zeit häufiger die Anfrage, wer denn Kirchenbuchführerin bzw. Kirchenbuchführer sei.

Die Definition ist in § 3 KBO enthalten. Ergänzend hierzu sind die Siegelrichtlinien (RS 415) und deren Ausführungsbestimmungen (RS 416) heranzuziehen.

Nachstehend geben wir Ihnen ein paar Beispiele:

a)   Kirchengemeinde mit einer Gemeindepfarrerin bzw. einem Gemeindepfarrer (Pfarrstelleninhaberin bzw. Pfarrstelleninhaber):
 
Die Gemeindepfarrerin bzw. der Gemeindepfarrer ist nach §3 Abs. 2a)  KBO die Kirchenbuchführerin bzw. der Kirchenbuchführer. Dabei ist darauf zu achten, dass ihr bzw. ihm nach den Siegelrichtlinien bereits die Führung des Kirchensiegels übertragen worden ist. Ansonsten ist dies vom Leitungsorgan (Presbyterium) zu beschließen.
 
b)   Kirchengemeinde mit mehr als einer Gemeindepfarrerin bzw. einem Gemeindepfarrer (Pfarrstelleninhaberin bzw. Pfarrstelleninhaber):

Das Leitungsorgan (Presbyterium) beschließt gemäß §3 Abs. 2a) KBO, wer die Kirchenbuchführerin bzw. der Kirchenbuchführer sein soll. Auch hier ist darauf zu achten,  dass ihr bzw. ihm nach den Siegelrichtlinien bereits die Führung des Kirchensiegels übertragen worden ist. Ansonsten ist dies ebenfalls zu beschließen.

c)   Kirchengemeinde überträgt einer anderen Person die Kirchenbuchführung
Das Leitungsorgan (Presbyterium) beschließt gemäß §3 Abs. 2b) KBO, wer die Kirchenbuchführerin bzw. der Kirchenbuchführer sein soll, z.B. die Leiterin bzw. der Leiter des Gemeindeamtes. Hierbei ist darauf zu achten, dass ihr bzw. ihm nach den Siegelrichtlinien die Führung des Kirchensiegels übertragen wird. Nähere Erläuterungen     hierzu sind in den Ausführungsbestimmungen zu den Siegelrichtlinien zu entnehmen.
In diesem Zusammenhang verweisen wir noch auf § 3 Abs. 3 KBO und dessen Beachtung:
„Nicht als Kirchenbuchführerin oder Kirchenbuchführer im Sinne dieser Ordnung gilt eine von der Kirchenbuchführerin oder dem Kirchenbuchführer nur mit Eintragungen beauftragte Hilfskraft.“

Name und Amtsdauer der jeweiligen Kirchenbuchführerin oder des jeweiligen Kirchenbuchführers sind gemäß §3 Abs.2, 2.Satz KBO in den Kirchenbüchern zu vermerken.

In MEWIS-NT - Modul Kirchenbuch ist dies zu hinterlegen bei >Kirchenbuchführer<.

kirchenbuchfuehrereintrag02

Wir wünschen allen – soweit Sie hiervon betroffen sind - eine gute Umstellung auf das Modul Kirchenbuch!



03.04.2014
Morgen früh, am Freitag den 04.04.2014, wird in der Zeit von ca. 7.30 Uhr bis 08.00 Uhr ein Hotfix in MEWIS-NT eingespielt. Die Änderungen haben für die rheinische Landeskirche keine Auswirkungen (daher auch keine Release Notes).
Aller Voraussicht nach wird die Datenbank spätestens um 08.15 Uhr wieder allen zur Verfügung stehen.
Bei Terminänderungen oder -verschiebungen werden Sie an dieser Stelle schnellstmöglich informiert.



27.03.2014
Morgen früh, am Freitag den 28.03.2014 wird MEWIS NT die Version 2.00.07 erhalten.
Aus diesem Grund kann bis 9.30 Uhr nicht in MEWIS NT gearbeitet werden.
Auf der Anmeldemaske wir ein entsprechenden Hinweis zu lesen sein.

Durch die neue Version wird die Tabelle II "abschließbar" sein (siehe Fehler-Meldung vom 28.02.2014). Dies bedeutet, dass die Kirchengemeinden ihre Statistik für "Kirchliches Leben in Zahlen" nunmehr endgültig und abschließend bearbeiten können!

Weitere Fehler, die in der neuen Version behoben sind, und Neuerungen, die eingefügt wurden, können Sie
hier... in den Release-Notes nachlesen.

Ein
Hinweis noch für alle, die das Kirchenbuch über das Modul MEWIS NT-Kirchenbuch führen:
Taufbuch: Im Register >Eltern< befindet sich oben rechts ein Kästchen mit dem Hinweistext: Eltern verheiratet.
Sollten die Eltern des Täuflings (die Personen, die im Register eingetragen werden) miteinander verheiratet sein, so ist hier -
manuell - ein Haken zu setzen! Diese Information fließt dann in die Tabelle II mit ein.
Sollte kein Haken in diesem Kästchen gesetzt sein, so bedeutet dies, dass die Eltern des Täuflings nicht miteinander verheiratet sind! Dies wird in der Tabelle II dann auch so wiedergegeben!
 
Ein automatischer Übertrag der Informationen aus dem Meldewesen ist in Planung aber derzeit noch nicht in das System implementieret.



28.02.2014 (erledigt - siehe Meldung vom 27.02.2014)
Leider liegt ein Fehler in der Tabelle II vor. Es findet eine falsche Plausibilitätsprüfung statt. Obwohl alle Zahlen korrekt eingegeben wurden, ist ein Abschluss der Tabelle II nicht möglich. Dies kommt in allen Fällen vor, in denen die Gemeinden Fragen mit der Ziffer "0" beantwortet haben.

Der Fehler soll in der nächsten Version bereinigt sein - die Version 2.00.07 wird uns voraussichtlich Mitte März zur Verfügung stehen.

In der Praxis heißt dies für die Kirchengemeinden, dass momentan der Abschluss der Tabelle II nicht möglich ist.

Sobald der Fehler behoben wurde, werden Sie an dieser Stelle und mit separater E-Mail benachrichtigt (erledigt - siehe Meldung vom 27.02.2014).



26.02.2014
Unter “Fragen und Antworten” wurde heute eine neue Schritt-für-Schritt-Anleitung eingestellt, die es ermöglicht, mit Hilfe der “Eigenen Exporte” und der Word-Serienbrief-
Funktion eine Liste zu erstellen (Beispiel: Liste mit Geburtstagen ab 80 Jahre für die Weiterverarbeitung im Gemeindebrief) - mit Dokument-Vorlage zum Download .



14.02.2014
Heute wurde die neue Referenzliste bekannt gegeben. Darin finden Sie auch die neue kirchliche Sperre “1011 - Keine Einladungen zu Veranstaltungen”. Weitere Erklärungen und die dreiseitige Liste zum Download finden Sie hier...



29.01.2014
Heute morgen wurde MEWIS NT mit dem ServicePack 2.00.06 aktualisiert. In den ReleaseNotes (hier...) sind die Korrekturen und Verbesserungen aufgeführt. Unter anderem sind damit die Ende letzten Jahres gemeldeten Fehler (siehe unten: Neues vom November) jetzt behoben.

Hinweis bei Nutzung Mozilla Firefox
Im Abschnitt 1/Amtshandlungen, wo zwei bis drei Eingabefelder nebeneinander stehen, springt der Cursor mit der Tab-Tasten nicht auf die richtige Stelle. Wenn er auf eines der blockierten Felder springen sollte, findet er sich stattdessen in der linken unteren Ecke des mittleren Feldes wieder. Mit IE passiert dies nicht.



20.11.2013
Wir haben von Anwenderinnen/Anwendern erfahren, dass es auch im Bestattungsbuch Probleme hinsichtlich der Abspeicherung von Amtshandlungen gibt.

Bitte verfahren Sie bei der Erfassung von Angehörigen genauso wie bei der Erfassung von Paten im Taufbuchbereich (siehe die Beschreibung des Verfahrens in der News-Meldung von gestern: 19.11.2013).
Nach internen Tests können dann die Bestattungen ebenfalls ohne Probleme abgespeichert werden.



19.11.2013
In den letzten 2 Tagen werden gehäuft Probleme gemeldet bei der Erfassung von Taufen, wenn den Täuflingen Paten zur Seite gestelltwurden.

Die KIGST GmbH arbeitet bereits mit Hochtouren an diesem Problem und hat bereits Ideen zur Problemlösung entwickelt. Diese müssen jedoch mit den Landeskirchen, die MEWIS NT einsetzen, noch abgestimmt werden.

Damit Sie bis auf weiteres reibungslos Taufen - mit Paten - in MEWIS NT_Kirchenbuch erfassen können, bitten wir Sie, folgendes Verfahren anzuwenden:

Verfahren bei Tauferfassung mit Paten (ab Version 2.00.05):

Nach Erfassung des (bei mehreren: letzten) Taufpaten, also nach Eingabe aller Daten zu den Paten, klicken Sie bitte nicht unten auf 'Hinzufügen'. Dieser letzte Pate erhält natürlich trotzdem die "letzte" Nummer als Pate (z.B. 3. Pate).

Klicken Sie bitte direkt 'Weiter' bzw. auf die Ziffer 5 (Reiter), um auf die letzte Seite(>Speichern<) zu kommen. Hier können Sie nun den kompletten Eintrag abspeichern.
kirchbuch_paten_2013

Somit erscheint nicht mehr die Fehlermelden "Es wurden nicht alle Pflichtfelder gefüllt..."



19.11.2013
Die Schulungsdatenbank für MEWIS NT 2 wurde aktualisiert. Das bedeutet, es wurde die aktuelle Version 2.00.05 mit einem Datenstand mit Datum vom 19.11.2013 eingespielt:
MEWIS NT 2.0 – Schulungsdatenbank:
https://www3.mewis-nt.net/lk15_schulung20



18.11.2013
Fehler beim Ausdruck von Kirchenbüchern

im Rahmen der Einspielung des ServicePack 2.00.05 am 15.11.2013 ist leider ein Fehler im Kirchenbuch aufgetreten, den wir Ihnen heute mit der Bitte um Beachtung mitteilen:

Die Ausdrucke vollständiger Kirchenbücher weist den Fehler auf, dass im Register die Seitenzahlen bei den jeweiligen Personen immer die Zahl "0" aufweist.

Aus diesem Grund bitten wir, vom Ausdruck der Kirchenbücher zwecks Archivierung bis zur Einspielung der Version 2.00.06 (voraussichtlich Januar 2014) abzusehen.

Alle weiteren Funktionalitäten im Modul Kirchenbuch, wie z.B. Schreiben an die Wohnsitzkirchengemeinde mit Ausdruck Kirchenbuchblatt sind von diesem Fehler nicht betroffen.



15.11.2013
Heute morgen wurde MEWIS NT mit dem ServicePack 2.00.05 aktualisiert.

In den ReleaseNotes (
hier...) sind die vielen Korrekturen aufgeführt, die nicht nur für unsere Landeskirche erfolgt sind, sondern auch für mittlerweile weitere 6 Landeskirchen (siehe Startseite hier...), die mit MEWIS NT 2.0 arbeiten.

ACHTUNG Hinweis: Sollten Sie mit Mozilla Firefox arbeiten, bitten wir, um ein einwandfreies Arbeiten mit MEWIS NT zu gewährleisten, den Cache im Browser einmalig zu leeren. (Anleitung dazu: siehe die Meldung vom 17.09.2013)



17.09.2013
Heute Morgen wurde von MEWIS NT die neue Version 2.00.04 online gestellt.

Nunmehr zeichnen sich Probleme bei Benutzern ab, die mit dem Browser Mozilla Firefox arbeiten.

Beispiele für Probleme:

1. In der Meldewesensuche werden bei einem Datum die Punkte nicht mehr automatisch gesetzt.
2. Wählt man bei einem Datum "zw.", so öffnet sich kein 2. Feld.
3. Möchte man eine Trefferliste drucken, schließt sich das Druckfenster wieder nach Auswahl einer Listenart ohne dass man den Druck anfordern kann...

Diese Probleme kann man ganz schnell beheben, indem man in Mozilla Firefox das Menü EXTRAS öffnet und dort den Befehl EINSTELLUNGEN anwählt. Im Reiter ERWEITERT gibt es als Registerkarte NETZWERK. Dort sieht man die Einstellungen für "Zwischengespeicherte Webinhalte". Drückt man dort die Schaltfläche JETZT  LEEREN, treten die oben aufgeführten Probleme nicht mehr in MEWIS NT auf.

firefox-probleme-2013

PS: Im Zeitalter von schnellen DSL-Leitungen und Flatrates kann der Zwischensspeicher (Cache) generell ausgeschaltet werden [Häkchen entfernen]. Dann kann es auch nicht mehr passieren, dass man bei einem zweiten/dritten Aufruf einer Internetseite immer noch die alte Version sieht und nicht die zwischenzeitlich aktualisierte.


09.07.2013
MEWIS NT wurde mit dem ServicePack 2.00.03.05 aktualisiert. Welche Fehler in diesem Update behoben wurden, können Sie hier... in den “Release Notes” nachlesen.



13.05.2013
MEWIS NT wurde 10. Mai 2013 mit dem ServicePack 2.00.02a aktualisiert. Welche Neuerungen eingebaut und welche Fehler behoben wurden, können Sie hier... nachlesen.



02.04.2013
Unter Fragen und Antworten wurde ein neuer TIPP aufgenommen, mit dem der Sinn und Zweck der Passwortabfrage beim Entpacken und Ausdrucken von Listen erklärt und gleichzeitig gezeigt wird, wie diese lästige Abfrage vermieden werden kann hier....



13.03.2013
Mewis Nt 2.00.01 wurde mit dem Hotfix 1 aktualisiert. Welche Fehler mit diesem Update behoben wurde, könne Sie hier... nachlesen.



18.01.2013
Zwischenzeitlich wurden 10 Hotfixes in MEWIS  NT  2.0 eingespielt. So wurden Ihre
Fehlermeldungen zum Teil bereits behoben. In den nächsten Tagen erhält MEWIS NT ein Update (Version 2.00.01). Auch hiermit werden wieder Fehler bereinigt. Die Release
Notes zur Version 2.00.01 finden Sie
hier....

Kirchenbuch
Taufbuch

Wie  bereits mitgeteilt, muss bei  den Eltern des  Täuflings der Haken bei „Eltern verheiratet“ manuell von Ihnen gesetzt werden. Dies bezieht sich nicht nur  auf das  Kalenderjahr 2012 sondern  auch  für die  Taufen, die in diesem Jahr von Ihnen erfasst werden. Sobald dies nicht mehr notwendig sein wird, werden wir Sie unterrichten.

EKD Tabelle II
Zusätzlich zu den Informationen, die Sie zur Statistik „Kirchliches Leben in Zahlen“ erhalten werden, möchten wir Sie auf nachstehende Änderungen in MEWIS NT aufmerksam machen.
Mit  der  Version  2.00.01  werden   Sie   die   EKD   Tabelle   II  nicht  mehr   im  Modul Kirchenbuch  aufrufen  können. Die  EKD Tabelle  II  ist zukünftig  ein eigenständiges Modul „Tabelle II“, das nach dem Modul Kirchenbuch angeordnet ist.
tabelle-2
Wenn Sie für den Jahrgang 2012 die EKD Tabelle II die Ihnen vorliegen Daten erfassen, bitten wir  Sie,  bei jedem  Seitenende  den Button „Speichern“  anzuklicken.  Somit ist
gewährleistet, dass Ihre Eingaben erhalten bleiben.
Bitte denken Sie daran, dass Sie die EKD Tabelle II in MEWIS NT erst dann abschließen, wenn Sie alle Informationen und das ganze Zahlenmaterial erfasst haben.

Wahl (siehe News vom 11.01.)
Wenn Sie in MEWIS NT mit Hilfe des Moduls "Wahl" eine Presbyteriumswahl erfassen, wird Ihnen unter Punkt 4 „Personen übernehmen“ die Anzahl der ermittelten Wahlberechtigten angezeigt. Wir bitten Sie, diese Zahl über die manuelle Suche im Modul "Meldewesen" nachzuvollziehen.
Diese Kontrolle der Anzahl der Wahlberechtigen wurde in den Schulungen zur Presbyteriumswahl (05.02.2012) besprochen und ist auch in den Schulungsunterlagen (Handbuch, Seite 8) enthalten.
Sollten  Sie bei  diesem  Vergleich nicht  auf die  gleiche Anzahl der  Wahlberechtigen kommen, bitten wir Sie, sich umgehend mit Ihrem zuständigen Kirchenkreis, oder die Kirchenkreise mit uns, in Verbindung zu setzen. 



11.01.2013

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie auf nachstehende Vorgehensweise bei der Umsetzung von Presbyteriumswahlen in MEWIS NT aufmerksam machen.

Wenn Sie in MEWIS NT über das Modul "Wahl" eine Presbyteriumswahl erfassen und dann, nach Zuweisung von Straßen, Zugepfarrten und Eigenerfassten eine Anzahl der Wahlberechtigen erhalten, bitten wir Sie, diese Zahl über die manuelle Suche im Modul "Meldewesen" nachzuvollziehen.
Diese Kontrolle der Anzahl der Wahlberechtigen wurde in den Schulungen zur Presbyteriumswahl (05.02.2012) besprochen und ist auch in den Schulungsunterlagen (Handbuch, Seite 8) enthalten.

Sollten  Sie bei  diesem  Vergleich nicht  auf die  gleiche Anzahl der  Wahlberechtigen kommen, bitten wir Sie, sich umgehend mit Ihrem zuständigen Kirchenkreis, oder die Kirchenkreise mit uns, in Verbindung zu setzen. 



12.12.2012

Informationen zu den “Zuwendungsbestätigungen”, die aus MEWIS-NT 2 heraus erstellt werden können, finden Sie auf einer eigenen Seite bei “Fragen und Antworten”: hier...



11.12.2012

MEWIS NT 2.0 wurde in der 49. Kalenderwoche mit dem Hotfix 10 aktualisiert. Welche Fehler mit dieser Aktualisierung beseitigt wurden, können hier... unter der Überschrift Hotfix 10 nachlesen.



20.11.2012
Heute morgen wurde durch die KIGST GmbH unser MEWIS NT 2.0 mit Hotfix 9 aktualisiert. Das bedeutet, es sind wieder Fehlerbehebungen im System durchgeführt worden.

Damit auch Sie einen Überblick haben, welche Fehler behoben wurden, können Sie
hier... die Releasenotes zum Hotfix 9 nachlesen.



05.10.2012
Fehler bei den “Bescheinigungen”:
Leider hat sich im Bescheinigungswesen ein kleiner Fehler eingeschlichen, der im Hotfix 8 (voraussichtlich in unserer Datenbank verfügbar am 12.10.) behoben sein wird.

Sollten Sie in den nächsten Tagen bei Erstellung einer

- Patenbescheinigung
- Taufbescheinigung
- Gemeindezugehörigkeitsbescheinigung
- Zuwendungsbescheinigung

evtl. kein PDF-Dokument erhalten, bitten wir Sie, auf die Schulungsdatenbank 1.9 zu wechseln, dort die betreffende Person zu suchen und die notwendigen Bescheinigungen auszufertigen
(
https://www2.mewis-nt.net/lk15_schulung ).

Wir gehen davon aus, dass die meisten Personen in der Schulungsdatenbank vorhanden sind. Somit können Sie die geforderten Arbeiten umgehend erledigen. Meistens ist es ja so, dass man einen Anruf erhält und am selben Tag diese Bescheinigungen erstellen muss, damit das Kirchenmitglied z.B. am nächsten Sonntag Pate bei einer Taufe sein kann.



04.10.2012
Letzte Woche baten wir Sie darum, ab sofort keine Amtshandlungen in MEWIS NT über das Modul Kirchenbuch oder an vorhandene Datensätze zu erfassen. Ebenso sollten keine Eigenerfassungen vorgenommen werden.

Die KIGST GmbH hat nunmehr den vorliegenden Fehler behoben und auch ein Skript geschrieben, wodurch bisherige Amtshandlungserfassungen automatisch korrigiert werden. Somit werden Sie keine zusätzlichen Kontrollarbeiten haben.

Damit die vorgenannten Korrekturen schnellstmöglich in unsere Datenbank eingespielt werden können und auch, damit Sie wieder - wie gewohnt - Amtshandlungsdaten erfassen können, haben wir mit der KIGST GmbH vereinbart, das Korrekturskript ab 12.00 Uhr einzuspielen.
Heute, am 4.10. wird Ihnen ab 12.00 MEWIS NT - für ca. 30 Minuten - nicht zur Verfügung stehen.

Wir bitten hier um Ihr Verständnis und gehen davon aus, dass Sie mit dieser Maßnahme einverstanden sind.

Sobald Ihnen MEWIS NT wieder zur Verfügung steht, werden wir Sie umgehend unterrichten!

[Update: 12.45 Uhr] Ab sofort können Sie wieder in MEWIS NT arbeiten. Dies bedeutet, Sie können ab sofort auch wieder im Modul Kirchenbuch Amtshandlungen erfassen bzw. direkt an Datensätze kirchliche Daten anfügen und auch Eigenerfassungen vornehmen!!! Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei Ihnen allen für Ihre Geduld!



28.09.2012
Fehler in MEWIS-NT: Die Ev. Kirche im Rheinland ist die erste Landeskirche, die MEWIS-NT 2.0 im Einsatz hat. Leider konnten in der Testphase nicht alle Fehler in der Software gefunden bzw. beseitigt werden. Seit der offiziellen Einführung am 1.9. haben einige Anwender/innen Wünsche und Fehler per E-Mail oder telefonisch gemeldet.

Damit auch Sie einen Überblick haben, was zwischenzeitlich schon korrigiert wurde, erhalten Sie hier Einblick in alle Beschreibungen zu den bis einschließlich heute eingespielten "Hotfixes". Diese
HotFix-Liste finden  Sie hier...

Der nächste Hotfix - 6 - wird voraussichtlich Ende nächster Woche eingespielt.

Wir möchten uns heute bei Ihnen allen für Ihre Geduld - wenn "was" nicht richtig läuft -, für Ihre Fehlermeldungen und die bereits geäußerten Wünsche "schön wäre wenn" ausdrücklich bedanken!!!



28.09.2012
Der Hotfix 5 wurde, wie gestern angekündigt, eingespielt, allerdings ist der Fehler hinsichtlich der kirchlichen Amtshandlungen und Eigenerfassungen damit noch nicht behoben. Dies wird separat geschehen.
Daher bitte wir Sie, auch weiterhin auf
die Erfassung von kirchlichen Daten bei Personendatensätzen und im Kirchbuch zu verzichten, ebenso bitte derzeit auch keine Eigenerfassten in MEWIS NT anlegen.

Sobald hier "Entwarnung" gegeben werden kann, werden Sie an dieser Stelle umgehend informiert.



27.09.2012
Am Freitag, den 28.09.2012 wird morgens in die Datenbank Mewis-NT der "Hotfix 5" eingespielt, der wieder einige Fehler korrigiert wird. Dadurch kann es eventuell - ab 7.00 Uhr - für eine Stunde zu Problemen beim Einloggen in Mewis-NT kommen. Ab 8.00 Uhr sollte dann aber Mewis-NT wieder in gewohnter Weise zu benutzen sein!



03.09.2012
Mewis-NT 2.0 ist gestartet (an Ihren Zugangsdaten hat sich nichts geändert!)

MEWIS NT 2.0 – Originaldatenbank:
https://www.mewis-nt.net/lk15

Wenn Sie noch unsicher im Gebrauch der neuen Datenbank sind und noch etwas üben wollen, können Sie weiterhin die Schulungsdatenbank (mit dem Datenstand vom 21.08.) benutzen:
MEWIS NT 2.0 – Schulungsdatenbank:
https://www3.mewis-nt.net/lk15_schulung20

Auch die alte Mewis-NT-Version steht noch als Hilfsdatenbank bis zum 1. Dezember (Datenstand vom 27.08.) zur Verfügung. Aber bitte denken Sie daran, dass die Datenbank nicht mehr aktualisiert wird. Ab dem 3. September 2012 werden alle kommunalen Änderungsdienste ausschliesslich in der  Originaldatenbank der Version 2.0 verarbeitet, so dass Sie nur in der neuen Version (Link siehe oben) über einen aktuellen Datenstand verfügen können.
MEWIS NT 1.9 – Schulungsdatenbank:
https://www2.mewis-nt.net/lk15_schulung



27.08.2012
Die Einführung von Mewis-NT 2.0 steht kurz vor der Tür!!!
Als Zwischenschritt erreichen Sie ab Montag, den 27.08.2012 über Ihre übliche Internetadresse zu Mewis-NT die mit Datenstand vom 24.08.2012 aktualisierte Schulungsdatenbank von MEWIS NT 1.9.
Hier können Sie für die gemeindliche Arbeit Listen, Patenbescheinigungen usw. drucken und Auswertungen vornehmen. Sie können jedoch keine Änderungen in den kommunalen Datensätzen oder Eigenerfassungen vornehmen oder z.B. Umgemeindungen erfassen. Auch im Kirchenbuchmodul sind Erfassungen nicht möglich, aber Sie können weiterhin auch hier Kirchenbuchauszüge drucken.

Ab Montag, den
03.09.2012, erreichen Sie über die übliche Internetadresse zu MEWIS NT die neue Version MEWIS NT 2.0.
Die Internetadresse, unter der Sie ab 3.9. weiterhin Zugriff auf die alte Mewis-NT-Version mit dem Datenbestand vom 24.08. erhalten können (bis längstens 30.11.), wird Ihnen demnächst hier mitgeteilt.



24.04.2012
TERMINÄNDERUNG:
Da einige Kirchengemeinden im August und September dieses Jahres noch Presbyteriumswahl haben, wurde die Online-Schaltung der neuen Version auf den
01.09.2012 verschoben, da es sonst Probleme mit den Änderungen für die Wahlverzeichnisse gegeben hätte. Entsprechend wird die alte Version ab 01.12.2012 nicht mehr zur Verfügung stehen.

01.09.2012 - Mewis-NT-2 geht online / Mewis-NT-1 wird nicht mehr aktualisiert!
01.12.2012 - Mewis-NT-1 wird abgeschaltet

Die Fehler in der Schulungsdatenbank (Link siehe unten in der Meldung vom 16.04.) werden laufend korrigiert. Zur Zeit wird mit den Daten vom 12.04. gearbeitet.



16.04.2012
Zur Einführung von MEWIS-NT-Version 2 in der Ev. Kirche im Rheinland ist folgender Zeitplan vorgesehen:

01.03.2012 bis 28.05.2012 finden Schulungen im Landeskirchenamt statt
ab 16.04.2012 werden Schulung auf Kirchenkreisebene angeboten

für diese Schulungen ist eine Schulungsdatenbank eigerichtet unter der Adresse:
www3.mewis-nt.net/lk15_schulung20
Zum Login benutzen Sie bitte Ihre bisherigen Zugangsdaten von Mewis-NT-1

01.07.2012 - MEWIS-NT-2 geht online / MEWIS-NT-1 wird auf diesem Stand eingefroren. Ab jetzt werden die Daten nur noch in der neuen Version aktualisiert.
Die Version 1 kann zwar noch weiter genutzt werden - aber bitte denken Sie daran, dass der Datenbestand von Tag zu Tag veraltet!

01.10.2012 - MEWIS-NT-Version 1 wird abgeschaltet und steht nicht mehr zur Verfügung!


[Einleitung] [Neues] [Fragen und Antworten] [Quick-Tipps] [Download] [Kontakt] [Suche (Mewis-1)]